• Türchen #8: Geldhahn

    Der soll dem IS jetzt zugedreht werden, heißt es überall in den Nachrichten. Er muß also irgendwo "munter sprudeln", wie die notorisch schlampige Klischeesprache hinzufügt. Der Wasserhahn kann das nicht sein, aus dem kommt in der Regel "stilles" Wasser. Sprudliges ist meist unter Hochdruck und das Herunterladen schon eines gescheiten Glases Bier aus dem Faß ist nicht so einfach zu bewerkstelligen - erst muß gespundet werden (bei Waffenkäufen dieses Ausmaßes wohl eher gestundet). Oder ist der Geldhahn ein metaphorisierter Tiername wie die Staubmaus, die Wäschespinne und der Wandervogel? Dann hätt ich das Hervorbringen barer Münzwährung eher mit dem Sparschwein, der goldenen Gans oder dem Esel assoziiert (by the way, wer hat den Artikel Wert eines Goldesels aus Wikipedia gelöscht? Der bot immerhin ein sinnvolles Rechenmodell zur Entlarvung windiger Investitionsofferten!). Dieser wertschöpfenden Fauna hat Noah auf seiner Arche einen Sonderparkplatz im Zwischendeck reserviert. Wetten? Jedenfalls sind sie nach der Sintflut nützlicher als das goldene Kalb oder Tiere, die mit riskanten Börsenspekulationen aufgefallen sind wie Bulle und Bär, Heuschrecke oder Geier. Was aber den Hahn betrifft, so wissen wir vom Wetterhahn, dass sich sein Profil nach der Windrichtung dreht. Es ist also nicht sinnvoll, ihm den Hals umzudrehen, vielmehr sollte man ihn in die Richtung umlenken, in die er das Bargeld aussprudeln soll, also in die eigene. Dazu bedarf als Douceur des unscheinbaren Regenwurms...


    Tags Tags : , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :