• Fury, wie wär's mit einem kleinen Austritt?

    Zu meinen letzten Einlassungen ist noch nachzutragen, dass wir jetzt doch eine Beschwerde angebracht haben, munitioniert mit der ja bereits anwaltlich vorgetragenen Drohung, die Miete ab soundsovielten zu mindern, und immerhin 2 Namensnennungen gift auf wiese passt aufvon Verursachern - ist nicht meine Art, aber wenn es gar nichts hilft, die Leute anzusprechen, und man bei 30 Grad im Schatten hier den Hund kacken lässt und Fury, wie wär's mit einem kleinen Austritt?apfelgroße Würstchenteile liegen lässt, ist wohl Schluss mit lustig. Natürlich könnten wir es wie die Briten machen und "austreten" - dauert aber immerhin zwei Jahre, bis wir die Einlagen wiederkriegen (hier werden sie wenigstens verzinst und wir müssen nicht draufzahlen wie bei Pfandbriefen & Kommunalobligationen), abgesehen von der Wohnungssuche, Umzug und den dann möglicherweise drohenden anderen Molesten. Spielen wir das Spiel also ein bißchen weiter, die genehmigen sich Ausnahmen und "Verschmutzungsrechte", wir fordern gleiches Recht für alle usw., zahlen weniger ein, werden dafür sanktioniert oder vors HoheDemokratie ist Rauchverbot Gericht gerufen und es wird ein Hin und Her geben und ewig weitergehen wie auf EU-Ebene auch. Ach, und wen sehe ich heute früh an der Tür? Herrn Nachbarn Dutz, wie er den Müll wegbringt. Und, habe ich ihm auch hinterrücks die Tür zugeschlagen wie er mir? nein, hab ich nicht, der Blödsack und Dumpfmeister soll an seiner eigenen Bosheit ersticken.

    Was aber den Brexit betrifft, hab ich eigentlich vor Jahren schon die Briten rauswerfen wollen: ständig Sonderkonditionen, Separatverträge und und dann noch 'rumzicken und Volksabstimmungen gegen EU machen, was soll das? Bitte, da ist die Tür. Was die Highbrowlanders von der Verfassung halten, hat uns der König von Hannover, Ex-Herzog von Cumberland, 1837 bei den Göttinger Professoren zur Genüge gezeigt. Fürsten zum Land hinaus, naus, naus, naus, naus! KKWs in Nordseenähe bauen sie ohne Ende, ihre Heringsstaubsauger setzen sich über FangqExtrawurst für die Britenuotenbeschränkungen hinwegDemokratie eine Farce, und das Verbot von Zirkus-Schaustellerei mit Wildtieren soll gefälligst auch für das touristengeplagte Ungeheuer von Loch Ness gelten. Bitte,wenn ihr das nicht wollt, bleibt in eurer vermufften Provinz und lasst euch statt von EU-Kommissaren von diesem Inspektor Barnaby drangsalieren. - Aber dann auch gefälligst hierorts Strafzölle, Verbot englischen Shag-Pfeifentabaks, Importstopp aus dem Inselstaat, militärisch gestützte EU-Beobachter auf die Schlepper- und Schmuggelinseln im Kanal (Guernsey, Jersey und Trevira), Einreisestopp für britische Weihnachtsmarkt-Hooligans im Rheinland, Zwangsumtausch und Visagebühr für die frankophilen Käselutscher, die in Calais die Croissantbäckereien und Weinsupermärkte leerkaufen, Boykott von Orangenmarmelade arf, Shortbread, Relish, Cheddar, Stilton, Shredded Wheat (gibt es sowieso nirgends mehr), Twinings-Tee und Pfefferminzsauce. Kultur ist kein Problem, die musikalischen und literarischen Iren bleiben uns ja erhalten, und wenn die Melonenfresser, äh, -träger glauben, sie seien ihr Migrationsproblem mit einem Schlag los, haben sie sich getäuscht, notfalls öffnen wir die Ventilklappe am Tunnel! Übrigens, was machen jetzt eigentlich die Schotten? die sollten sich auf ihr eigenes Referendum besinnen und mit den Iren zusammen - die Shetland-Inseln werden den Eskimos und damit Dänemark zugeschlagen - eine EU-Aussengrenze gegen das perfide Albion bilden, notfalls Einkesselung mit Stacheldrahtzaun, ha!

    Nachtrag: und Cameron, der sein Volk hat abstimmen lassen und wie Moses die Juden aus Ägypten führen wollte, hat getan, was ein Oppositionssprecher sagte, "thirty seconds after the Brexit decision" ist er zurückgetreten, der Ärmste. Jaja, mit dem Populismus soll man nicht liebäugeln, lieber auch wenn's wehtut bei einer Sache bleiben, wie schon Friedrich der Große sagte: "konsequent oder aber inkonsequent, aber nicht dieses ewige Hin und Her!"


    Tags Tags : , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :