• Türchen zweiundzwanzig

    Verdammt, mein Blog zu diesem Türchen ist grade verschwunden, ich kann überhaupt nicht sagen, wieso. Dummerweise wollte ich noch eine Änderung vornehmen. Na gut, das Vergessen des Internets ist so ähnlich wie das, auf das ich in diesem Türchen hingewiesen habe. Ich dachte nämlich an eine Figur, die ich auch im Bild gezeigt habe, einen ganz süßen Plüschhund namens Felix Wuff. Er bellt nicht, er beißt nicht, und er macht in der Regel auch keine Häufchen auf dem Bürgersteig, er wälzt sich nicht in Pfützen, wenn man ihn nicht gerade direkt hinein schmeißt, und er sagt in der Regel nix, nur die Mimik ist "sprechend", besonders, wenn man ihn im Nacken kneift und so die Augenbrauen zum Heben veranlasst. Aber in der Regel läßt er einen in Ruhe und wirkt nur nett und freundlich, ein Trost und ein Halt in dieser schlechten Zeit.

     

    Türchen zweiundzwanzig

    Der Blogeintrag bzw. das Adventskalendertürchen endete mit einer Erinnerung an den Obersten Stasi, Minister (seit 1957) Erich Mielke, spät verurteilt wegen eines Polizistenmordes in den 1920-er Jahren, bei dem es vermutlich auch nur darum ging, wer wem zuvor kam, zum Lohn eine Hauptschurkenrolle in der sogenannten Deutschen Demokratischen Republik. Dieser Mielke bekam zur Pensionierung 1989 von den dankbaren Massen einen Teddybär geschenkt, den er seither nicht mehr losließ, ob er simulierte, kann niemand wissen, er beschloss sein Leben friedlich in einem Altenheim und kann eigentlich froh sein, nicht von den Aufständischen und Mauerspechten und Stürmern der Stasi-Zentrale erwischt und an der Laterne aufgeknüpft worden zu sein. Und das ganze beschloss ich mit dem Appell: Wenn es bei mir mal so weit ist und die ersten Zeichen der Orientierungslosigkeit eintreten, gebt mir keinen Teddy, aber Felix Wuff in den Arm! Wollt ihr das tun, nach allem, was ich für euch getan habe?


    Tags Tags : , , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :