• Türchen #10: Luft

    Heute in der Zeitung: VW-Skandal "löst sich in Luft auf". Hehe, hätt'ste gerne, ist aber nicht. Der Balke im Auge des andern ist der Splitter im eigenen, das Wasser hat gar keine Balken, Luft ist kein Wasser und die meisten Probleme sind nicht einmal wasserlöslich. Wie soll etwas sich "auflösen", was womöglich stinkige Immissionen hinterläßt, weshalb der ehrliche Engländer ja auch "to end in smoke" dazu sagt. Überhaupt würden wir alle, wenn das ginge, lieber von gehärteter Luft leben, als unser Brot im Schweiße des Angesichts zu verzehren. Zähren, Brot, Schweiß, Blut, nichts davon löst sich in Luft auf. Denn die Luft ist ja auch gar nicht "leer" oder irgendein nichtendes Nichts, wie der Nirvanagläubige uns einreden will, vielmehr besteht die Luft aus allerlei Sauer- Stick- und Schwebestoffen und anderem Gewebe, wenn die Umrisse verschwimmen, ist das nicht immer die ungeputzte Brille schuld oder die Bildstörungsstreifen beim Windows-update.


    Tags Tags : , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :