• Rettet den Horizont!

    Alpen von Oberstdorf aus gesehen

    Endlich haben sich Denkmalschützer zu einer Protestresolution aufgerafft, der ich mich ausnahmsweise vorbehaltlos anschließen kann: Darin wird das Zerschneiden des Horizonts im Norden gegeißelt, wo man ein durchgängiges, nicht von Windradmühlchen zerstückeltes silver lining (der bekannte "Silberstreif") verlangen darf. "Gebt mir Flachland, mit weiten Horizonten", seufzte Arno Schmidt in der ZEIT vom 7.10.1960, "damit man weiß, daß man in Norddeutschland ist." Hinterm Horizont geht's weiter, er muss aber der Fieberkurve des unlängst Verstorbenen gleichen. So beschlossen auf dem Denkmalschützertag in Greifswald, einer Stadt, die neben der Verspargelung der Landschaft sogar Schimmelpilze an Aktendeckeln bekämpft (nachdem in Stralsund eine barocke Bibliothek zu Schleuderpreisen verramscht ward). Aber wieso Norddeutschland? Was ist mit Gibraltar oder der Steilküste von Messina, die doch auch nicht grade durchsichtig sind? Immerhin zeigen die Rügener Kreidefelsen Einsicht und krachen gelegentlich unaufgefordert in sich zusammen. Der Norden wird aber auch deshalb namentlich vermahnt, bei vier Windrichtungen fünf grade sein zu lassen, weil man sich an die Alpen nicht so recht 'rantraut. Man sieht, wie Karriere und Alter den revolutionären Elahm erlanen lassen, bzw. wie hochgesteckte utopische Ziele der einstigen Prinzip-Hoffnung-Ära heutzutage im kompromisslerischen Klein-Klein von Koalitionsverhandlungen zerfransen und zerfasern. Wer hätte nicht, noch als jugendlicher Heißsporn, in den Ruf "weg mit den Alpen, freier Blick auf das Mittelmeer" eingestimmt! Auf solche Forderungen mag sich der Denkmalschützerkongress heutzutage nicht mehr einigen, und so bleibt es beim Appell an die Ostfriesen, Holsteiner, Dithmarscher und Meckpommern, den ins Weite schweifenden Blick nicht durch Windräder, Strommasten, alternative Energiesilos oder dergleichen Teufelswerk zu verbarrikadieren.

    Spiekeroog, Nordseeblick


    Tags Tags : , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :