• Frühlingsfarben

    Seit einigen Tagen schon blüht der Baum, und hier in der Gegend kommen die schönsten Farben zum Vorschein.Frühlingsfarben Leider sind für viele schwermütige Menschen die Frühlingstage nicht immer das Wahre, nicht dass ich mir kalten, regennassen Wind und düsteren Herbst herbeiwünsche, und ich weiß es durchaus zu schätzen, wenn die äußere Natur keimen, sprossen und blühen will, aber den Betrachter selbst zieht es dann immer tiefer ins Innere zurück und er beargwöhnt skeptisch, was da kommen mag. "Schwarzer Frühling", dieser Titel eines Buchs von Henry Miller kommt mir in den Sinn. Und der Schnitter, der sie allesamt sensalabims hinmähen wird, wenn die Zeit gekommen ist, die schön Hyazinth', die türklische Bind... Währenddessen kleidet sich die Stadt in die bunten Pop-Farben, dFritz-Encke-Maerchenpilzie gegenwärtig wieder en vogue sind. Man kommt sich ja wie in den Siebzigern vor! Da findet im Mai ein Freak-Festival statt, das ganz an die Plakatkunst jener Jahre erinnert. Am Märchenpilz im Fritz-Encke-Volkspark steht ein maisgelb restaurierter Trommlerjunge, der erinnert an einen schnauzigen, großmäuligen und nur von sich überzeugten Nobelpreisträger, der jetzt allen leid tut, weil er nicht nach Israel einreisen darf, wo er zuletzt vor über vierzig Jahren war. Da gibt es einen neuen Eisverkäufer, der sich "yogout" nennt und sein Softeis auf demselben Weg an den Mann oder die Frau oder das Kind bringt, wie wir es von dieser Salatbastei vor dem Bonner Hauptbahnhof kennen: Man häuft sich selber auf, ohne vorher einschätzen zu können, was es kosten wird, und wiegt hinterher ab, und wehe, einer versucht das Softeis wieder in die Röhre zu drücken, wenn die Barschaft nicht reicht! Außerdem kann man sich jede Menge "Extras" auf das Eis toppen, Blumen auf der Wieseals da wären Schokokrümel, bunten Zucker, Marshmallos oder anderen Schnickschnack, wiegt natürlich auch schwerer und kostet den gleichen Grammpreis wie das Eis. Egal, der Laden ist poppig bunt und immer voll, man sitzt auf den - allerdings wenigen - viereckigen Sitzkissen oder steht an Stehtheken und löffelt sich das Zuckerzeug in die Birne.

    neuer Eisladen an der Bonnerstraßeneue Eis-Geschäftsidee yogoutPlakat für ein Freak Valley Festivalpoppige Strümpfe im Schaufenster


    Tags Tags : , , , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment



    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :