• Duisburger Requiem

    Der Pöbel, der bekokst nach Techno gierte,

    Der Ruhr-Kultur-Direktor, der den Gag notierte,

    Der Redakteur, der Bilder aus dem Kessel sandte,

    Die Spießer, Anteil nehmend auf der Sesselkante,

    Der Loveparadenchef, der volle Kasse mochte,

    Die Polizei, die zusah, als die Masse kochte,

    Am festesten im Sattel: OB Sauerland!

    - Der Gräber einundzwanzig deckt nun lauer Sand.


    Vom Trauer- zum Tatort: Fotostrecke zum Tod der 21 jungen Leute bei der Loveparade.


    Tags Tags : , , , , , , ,
  • Commentaires

    1
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Dimanche 1er Août 2010 à 13:09

    Fest im Sattel der Rosinante, vielleicht. Wie soll der Ritter von der traurigen Gestalt auch wieder festen Boden unter den Füßen bekommen?


    Nach meinem Eindruck wird ihm aber außer dem Sattel nichts bleiben, weil die Pferdemetzger bereits dabei sind, seinen Gaul in rheinischen Sauerbraten zu verwandeln.

    2
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Dimanche 1er Août 2010 à 13:31

    Seine Pension, um die jetzt alle Welt barmt, ist ihm sicher (allerdings nicht in der gewohnten Höhe der Bürgermeisters-Liga), wenn er Berufsschullehrer bleibt. Hier eine Liste der Optionen... Liest sich wie Titanic...

    3
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Dimanche 1er Août 2010 à 13:34

    oha, der Link zur Berliner Mottenpost tut's nicht mehr bzw. fordert zum Abonnement auf. Also hier der Inhalt, den google noch liefert:

    Fall 1 - Entlassung als Beamter: Sauerland gibt auf und verlangt seine Entlassung. Heiner Cloesges, Haushaltsexperte des Bundes der Steuerzahler NRW: "Er verliert dann nicht nur die Beamtenpension als Verwaltungschef, sondern auch seine Altersbezüge als ehemaliger Berufsschullehrer".

    Fall 2 - Sauerland arbeitet wieder als Lehrer: "Wenn er freiwillig seinen Hut als Oberbürgermeister nimmt, heißt das nicht, dass er grundsätzlich seinen Status als Beamter verliert", sagt der Vorstandsreferent beim Deutschen Beamtenbund NRW, Ralf Bergendahl. Er könne das Amt abgeben, ohne die Entlassung aus dem Beamtenverhältnis zu beantragen.

    Fall 3 - Sauerland wird wieder Lehrer, darf aber nicht: Entscheidet sich der OB nach einem Rückzug aus der Politik, Beamter zu bleiben, kann ein Disziplinarverfahren ihn bei ungünstigem Ausgang die Pension kosten. Es gibt jedoch noch einen weiteren Fallstrick: Entscheidend sei, ob Sauerland als Lehrer nur beurlaubt worden sei oder ob er seine Verbeamtung als Lehrkraft für den Posten des Wahlbeamten aufgegeben habe, erläutert der Assessor beim Deutschen Beamtenbund NRW, Joachim Gall. Im letzteren Fall "müsste er sich neu bewerben. Und dafür wäre Sauerland definitiv zu alt, weil Lehrer nur bis zum 40. Lebensjahr eingestellt werden dürfen."

    Fall 4 - Sauerland wird abgewählt: "Wenn der Rat der Stadt Sauerland abwählen sollte, bekommt er eine Luxuspension", so Haushaltsexperte Cloesges. "Dies wären mindestens 35 Prozent von 10 709,29 Euro", also rund 3750 Euro. Der Anspruch würde auch bestehen bleiben, wenn Sauerland nicht wiedergewählt oder vorher abgewählt würde. Bei Sauerland sei die Länge der Amtszeit als OB nicht entscheidend, da er als Lehrer länger als 18 Jahre im Öffentlichen Dienst war.

    4
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Dimanche 1er Août 2010 à 13:54

    Da hat sich aber der Assessor Gall durch Geschwätzigkeit und Inkompetenz selbst um den Job gebracht, vermute ich. In Fall 3 ist so gut wie alles falsch dargestellt. Wie zuverlässig dann die anderen Aussagen sind, vermag ich nicht zu sagen, aber vielleicht ist der Inhalt deshalb verschwunden. Fall 1: Wie blöd müsste er denn sein, bei Rücktritt auch den Beamtenstatus aufzugeben, warum auch? Fall 2 ist realistisch und gleichzeitig pikant. Als Berufsschullehrer in Duisburg müsste er sich zuerst einer Namensänderung und Gesichtsoperation unterziehen. Fall 3 ist einfach nur Humbug, der Mann ist Lehrer und Beamter auf Lebenszeit, was hat das mit seinem Rücktritt als OB zu tun? Disziplinarverfahren als Lehrer? Wieso? Und natürlich können auch Lehrer über 40 eingestellt werden, bloß nicht verbeamtet, aber was kratzt das einen Beamten? Wenn Fall 4 richtig dargestellt ist, was ich nun auch schon bezweifle, ist das seine Option, Danach geht er ins Ausland. Oder bezahlt die Gesichtsoperation von der Knete. Aber komisch, wer hier zitiert wird, Referent, Assessor und Experte, nichts Richtiges irgendwie.

    5
    Petit Larousse Profil de Petit Larousse
    Dimanche 1er Août 2010 à 14:31

    ...der ist durch die OB-Wahl "Wahlbeamter"; die beamtenrechtlichen Auswirkungen sind laut Wikipedia strittig. Da verweisen sie auf das königlich-bayerische Beamtenrecht, das ist schon eine lustige Lektüre, wenn man sie auf den Fall anwendet. Aber meiner Meinung hast du, egal, in welches Staatsamt du gewählt bist, das Recht zur Rückkehr in den Beruf. Arbeitgeber müssen Dir die Stelle freihalten. Als Berufsschullehrer kann er sich bestimmt versetzen lassen, und wäre er so schlau, gleich zurückzutreten, hätte die CDU doch bestimmt noch irgendein Pöstchen für ihn übrig, wenn auch kein Schuldirektorspöstchen, was bei Fortbestand der Ära Rüttgers die naheliegende Lösung gewesen wär. Aber wie dem auch sei, der hat genug Kohle, und schreibt dann das große Buch über den Fall oder gibt dem STERN das teure Exklusivinterview, wenn alles vorbei ist, oder?

    6
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Dimanche 1er Août 2010 à 15:19

    Oder er kommt nicht aus dem Sattel und  reitet ruhelos wie der fliegende Holländer über die deutschen Autobahnen und verbreitet weiter Tod und Entsetzen.


    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Pferdekopf-erschlaegt-Fahrer_aid_888482.html

    7
    Dimanche 1er Août 2010 à 15:45
    8
    Reim
    Jeudi 25 Novembre 2010 à 14:33

    ein schöner Kalauer aus dem Pott, aber so morbide, ih!

    9
    Karl Auer
    Vendredi 26 Novembre 2010 à 22:35

    ...äh, Matthias? Matthias Reim?

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :