• #21 Fängt den Wurm

    Normalerweise sieht man solche schrägen Vögel nicht in Vogelhäusern, schon gar nicht mit auf- und zusperrbarer Kalendertür.  Aber, zusperren,#21 Fängt den Wurm geht gar nicht, wir reisen diese Papierchen im Millimeterformat gleich ab, um von der Postkartenansicht was zu haben, die mit einer Magnetklammer an unserer Kühlschrankseite hängt. Rotkehlchen sehen wir allerdings ziemlich oft live vor dem Fenster - und zwar richtige, nicht so comichaft nach irgendeiner Walt-Disney-Grafikvorlage wiedergegebene. Irgendwie sieht der nach DDR-Grafik aus oder amerikanischem Trickfilmstudio. Das ist das Problem, wenn man sich einmal an den schlichten Stil gewöhnt hat, fällt so ein kompliziert gebauter Vogel aus dem Rahmen.  Übrigens haben unsre Rotkehlchen keine hinten aufgestellten Schwänze, die halten sie schön flach. Die mit den hochgereckten sind Drosseln, auch neulich mal gesehen. Früher haben die Rotkehlen in aller Ruhe abgewartet, bis Meisen und vor allem Finken am Futerhaus fertig waren und sich mit dem unvermeidlich Heruntergefallenen Futter begnügt.  Dann lernte der erste, vom Kopf einer Gartenskulptur, die da herumsteht, hochzuspringen -man kann das nicht fliegen nennen, die schrauben sich so hoch und landen Upps auf dem Ikea-Bleistift (inzwischen ein großer Zimmermannsnagel), und dann bedienen sie sich direkt aus dem Futterloch bei den da angehäuften Köstlichkeiten -  so wie die Rotkehlchen auch unvermittelt "abstürzen", wenn ihnen was bedrohlich erscheint, und erst ein wenig tiefer Flugfahrt aufnehmen. Und sie sind auch gar nicht rot, sondern karmesin oder zart golden-orange. Singen hab ich sie nie gesehen, tun sie vermutlich erst auf der sicheren Seite, im Baum. Dieser hat ja kein Häuschen, sucht wahrscheinlich nach Regenwürmern im Schnee...


    Tags Tags : , ,
  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :